• Menü schließen
  •  
     

    Rechten und Pflichten als Arbeitnehmer

    Nachdem Sie sich erfolgreich beworben und eine Stellenzusage erhalten haben, gibt es viele rechtliche Formalitäten, die Sie beachten sollten. Ihr zukünftiges Arbeitsverhältnis wird durch Ihren Arbeitsvertrag geregelt und beinhaltet die wichtigsten Bedingungen Ihrer Beschäftigung. Sie sollten daher den Arbeitsvertrag gründlich lesen, bevor Sie ihn unterzeichnen. Bei Unsicherheiten sollten Sie auf jeden Fall bei Ihrem Arbeitgeber nachfragen, oder sich beraten lassen.

    Durch den Arbeitsvertrag werden für beide Vertragsparteien Pflichten festgelegt. Für den Arbeitnehmer besteht unter anderem die Pflicht, seiner Arbeit nachzukommen, den Anweisungen des Arbeitgebers zu folgen, keine Betriebsgeheimnisse zu verraten oder keine Schmiergelder anzunehmen. Für den Arbeitgeber besteht die Pflicht, Lohn und Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen (auch im Krankheitsfall) und Urlaub zu gewähren. Der Arbeitgeber untersteht der Beschäftigungs- und Fürsorgepflicht. Nach Abschluss einer Tätigkeit hat der Arbeitnehmer Anspruch auf die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses.

    Ein Arbeitsvertrag sollte mindestens folgende Angaben enthalten:

    • Name und Anschrift der Vertragsparteien
    • Bezeichnung und allgemeine Beschreibung der zu verrichtenden Tätigkeit
    • Beginn und Dauer des Arbeitsverhältnisses
    • Dauer der Probezeit (höchstens sechs Monate), Kündigungsfristen
    • Höhe der Vergütung
    • Dauer des jährlichen Urlaubs
    • Hinweis auf die Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen, die für das Arbeitsverhältnis gelten
    • bei befristeten Arbeitsverhältnissen: die Dauer der Befristung

    In Deutschland gibt es ein Arbeitszeitgesetz, das die Mindeststandards beinhaltet, zum Beispiel zu Arbeitszeit oder Urlaubsanspruch.

    Quelle: Welcome Center Neckar-Alb

     

     


     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860